Königstein in Sachsen

Gerade die hervorragende Verkehrsbindung ist das große Plus unserer Stadt.

Königstein ist praktisch mit allen möglichen Verkehrsmitteln (außer dem Flugzeug) problemlos erreichbar. Von hier aus kann man zu Fuß oder per Fahrrad, mit dem Pkw oder dem Bus, mit der Bahn oder dem Schiff die unmittelbar in der Nähe gelegenen Tafelberge und Täler, aber auch weiter entfernt liegende Regionen des Elbsandsteingebirges erkunden.

Koenigstein-Sachsen.de

Ab Reißigerplatz verkehrt der Festungsexpress halbstündlich und der Oldtimer-Doppeldecker „Basteikraxler“. Schon nach einer 50minütigen S-Bahnfahrt befinden Sie sich in der Landeshauptstadt Sachsens. Selbst mit dem Fahrrad kann Dresden über den Elberadweg in ca. 3 Stunden erreicht werden.

Neben der weltberühmten Festung sind auch die Tafelberge Lilienstein, mit seiner großartigen Rundsicht und Pfaffenstein, bekannt für die 43m hohe Felsnadel „Barbarine“ sowie das große Sandsteinplateau, dem Quirl mit dem Diebeskeller (größte Schichtfugenhöhle in der Sächsischen Schweiz) in weniger als 3 Stunden von Königstein aus zu bezwingen. Auf den beiden „Steinen“ befinden sich Berggaststätten, so dass Sie sich von dem Anstieg auch stärken können.

Im Königsteiner Ortsteil Leupoldishain lädt ein verwirrendes Sandsteinlabyrinth zum Erkunden ein. Aber nicht nur ausgedehnte Wanderungen können unternommen werden. Wer gemütliche, weniger anstrengende Ausflüge liebt, ist in Königstein richtig. An der Elbe, in den Tälern können Sie erholsame und interessante Spaziergänge unternehmen. Im Ort befinden sich auch zwei Fahrradausleihstationen, so dass Sie bei einem Besuch unserer Stadt getrost Ihren „Drahtesel“ zu Hause lassen können.

Auch in einigen Pensionen gehört das Verleihen von Fahrrädern mit zum Service. Die gut ausgebauten Wege in der näheren Umgebung laden geradezu zum Radeln ein. Königstein ist ein hervorragender Ausgangspunkt zum Befahren des Elberadweges. Sowohl flussabwärts Richtung Dresden als auch flussaufwärts bis hinein in die Tschechische Republik können Sie das Panorama der Sächsischen Schweiz vom Rad aus ganz locker erkunden. Natürlich bietet unsere Region auch dem sportlichen Fahrer so einiges. Es gibt unzählige anspruchsvolle Touren im Gelände und auch auf der Straße. Die Mitarbeiterinnen in unserer Tourist-Information im Haus des Gastes stellen unseren Besuchern natürlich gern mögliche Rad- sowie Wanderrouten vor.

Sehenswert in Königstein ist die domartige Stadtkirche, die Postmeilensäule von 1727 und viele Gedenktafeln, die an eine große kulturell geschichtliche Tradition sowie an ein reiches musisches Erbe erinnern. Die Gastronomie in Königstein hat sich gerade in der jüngsten Vergangenheit enorm verbessert.

In jeder Gaststätte, in jedem Restaurant, jedem Hotel sowie jeder Pension werden Sie die sprichwörtlich sächsische Gemütlichkeit genießen können.

So freuen wir uns auf einen Besuch von Ihnen,
denn Königstein ist es auf alle Fälle wert.